Montag, 28. Mai 2012

French Cleats - Halterungen für Äxte

Prolog:
Vor einiger Zeit hatte ich einen Schwung Werkzeug bekommen, darunter auch ein kleines Beil und eine Axt.
Nachdem ich die beiden Äxte geschliffen und geschärft hatte - zumindest so gut ich konnte - wollte ich sie nicht einfach wieder auf den Boden stellen. Ich hatte schon vor längerer Zeit das vorhaben gehabt, mehr Werkzeug an die Wände zu hängen, also gings ab dafür.

Die Planung:
Ich hielt es für zweckmäßig, einfach die Umrisse abzutragen. Ich zeichnete dann grob die Punkte an, wo die Halterung "greifen" müsste. Außerdem plante ich einen schwenkbaren Riegel anzubringen, um ein Abrutschen der Äxte zu verhindern.


Dann hatte ich noch einfach ein Viereck "dahinter" gezeichnet, um die Größe der Halterung bzw. des dafür notwendigen Brettes fest zu legen.


Der Bau:
Ich überlegt auch nicht lange welches Material ich verwenden wollte. Es missfällt mir zu viel Ausschuss und Abfall zu produzieren, also sind gerade diese kleinen Projekte für die Werkstat gut geeignet, um das zu verwenden, was andere schon längst weggeworfen oder verheizt hätten.

Als Grundplatte nahm ich ein Reststück OSB-Platte, riss es an und sägte es auf 11x11cm zu.


Für die Halterungen verwendete ich, wie an anderer Stelle beschrieben 18mm Multiplex. Hierfür hatte ich mir schon eine paar Meter hergerichtet und brauch diese somit nur noch so zu schneiden, wie es gerade benötigt wird.


Im nächsten Schritt längte ich die Rundstäbe ab: 12mm Buche scheinen ausreichend stark zu sein.
Für das Beil wurde 5cm und für die Axt 6,5cm  gewählt.


Die Bohrmittelpunkte übertrug ich einfach in dem ich die Schablonen auf den Hölzern positionierte und mit einem Vorstecher durchdrückte.


Mit einem 12er Holzbohrer wurden die Löcher am Bohrständer gebohrt. Im Nachhinein hätte ich das Brett etwas anschrägen können, um schon dadurch einen leichten Hakeneffekt zu produzieren - naja kann man sich ja für das nächste Mal merken.


Nachdem ich gerade am Bohrständer saß, spannte ich die kleinen Abschnitte der Rundstäbe ein, schliff sie ein wenig schmäler, damit die Stäbe auch in die Löcher passten. Die Köpfe wurden abgerundet.


Die Abschnitte wurden nun eingeleimt.


Auf der Rückseite wurden die Halterungen für die French Cleats befestigt. Ebenso wurde ein Klötzchen aufgeleimt und festgeschraubt, um den schwenkbaren Riegel anzuschrauben.


Dieser Riegel wurde einfach aus einer schmalen Leiste zurecht gefeilt und etwas angeschliffen. Dann wurde ein kleines Loch durch Riegel und Klötzchen gebohrt und das Loch am Riegel vorgesenkt. Dann eine Schraube eingedreht und fertig. Nur noch ein wenig mit Hartwachsöl eingelassen und schon ist die ganze Aufhängung fertig.


Und da hängen Sie nun: die fertigen Halterungen für die Äxte. Gut fixiert und stets frei verschiebbar.


Ich hoffe Ihr könnt etwas mit diesem kleinen Projekt anfangen. Im Grunde ist das die Grundlage für viele andere Werkzeughalterungen.

Viel Spaß beim Nachbau

Euer Martin :o)

Kommentare:

  1. Sehr praktisch und gute Resteverwertung ;-))

    AntwortenLöschen
  2. Ralf war der Name :-)

    Und French Cleats nutze ich auch. Ich stelle nach und nach fast alle Halterungen und sogar kleinere Regale in der Werkstatt darauf um.

    Sehr interessanter Blog.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Ralf,

      erst mal vielen Dank für Dein Lob.

      @French Cleats: Wahnsinns System, kann meinen Appell immer nur Wiederholen "baut Euch ÜBERALL diese Hängeleisten hin" es wird wohl kaum jemand bereuen.
      Falls Du Bilder hast und die selbst nicht posten willst, füge ich diese mit Verweis auf Dich auch gerne meinem Blog hinzu... einfach per Mail schicken.


      @Ralf: Post Doch Deinen Namen in Deine Beschreibung in Deinen Blog, wenn Du´s hier schon machst, wieso nicht dann bei Dir?!

      Hoffe wieder was von Dir zu hören/lesen.

      Schönen Gruß

      Servus

      Martin :o)

      Löschen
    2. Hallo Martin

      Ich bin zwar Informatiker, aber mit den Details des Blogs habe ich mich noch nicht so wirklich beschäftigt. :-)

      Wenn ich am Wochenende dazu komme, werden ich mal meine ganzen Halterungen fotografieren und auf dem Blog posten.

      Grüße
      Ralf

      Löschen